Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
EINSATZ 111|2019 - Verkehrsunfall, eingeklemmte Person
Klicken Sie auf das Bild, um zum Einsatzbericht zu gelangen.
EINSATZ 15|2019 - Wohnhausbrand Uissigheim
Klicken Sie auf das Bild, um zum Einsatzbericht zu gelangen.

Leistungsabzeichen Bronze erfolgreich bestanden

In den letzten Wochen lag immer wieder eine angespannte Ruhe über den Höfen am Feuerwehrgerätehaus Tauberbischofsheim und Külsheim. Türen springen auf, in Einsatzkleidung schwitzende Feuerwehrleute schreiten schnell über den Platz, Kommandos werden verständlich und laut gegeben aber nicht, wie in früheren Zeiten üblich, über den Platz gebrüllt.

Die Zeiten haben sich geändert und an die komplexen, hohen Ansprüche der modernen Feuerwehrarbeit angepasst. Auch die Anforderungen an das Leistungsabzeichen der Feuerwehren in den Stufen Bronze, Silber und Gold haben sich verändert.

So war es in den letzten Wochen nicht verwunderlich, allabendlich die Einsatzfahrzeuge auf dem Weg nach Külsheim zu sehen. An Bord waren die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Tauberbischofsheim um sich auf den Tag der Abnahme vorzubereiten, ihr Wissen über die Feuerwehrarbeit zu vertiefen und dazuzulernen. Besonders beeindrucken war das gemeinsame Arbeiten an einem Ziel mit Feuerwehrpersonal aus unterschiedlichen Abteilungen unserer Feuerwehr die sich weder von Hitze noch Sturm oder Regen haben von ihrem Plan abbringen lassen.

Ist doch die eine Abteilung bereits im Besitz eines moderneren Einsatzfahrzeug als die andere Abteilung, befinden sich die Gerätschaften auch bei von Außen gleichen Fahrzeugen an unterschiedlichen Orten im Fahrzeug und waren wir am ersten Übungsabend noch nicht so Vertraut mit dem Können der anderen, so trat am vergangenen Samstag eine zusammengeschweißte Löschgruppe vor die kritischen Augen der Schiedsrichter um das Gelernte eindrucksvoll vorzuführen.

Neben vielen anderen Gruppen aus dem gesamten Main-Tauber-Kreis. Stellten sich zwei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Tauberbischofsheim der Herausforderung zur Erfüllung der „Mission Bronze“.

Die Mühen und Entbehrungen der letzten Wochen haben sich gelohnt, beide Prüfungsgruppen haben die Herausforderung mit Bravur bestanden und die ersehnte Auszeichnung aus den Händen des Schiedsrichterobmann, Kilian Popp, erhalten.

Das Bild (1) zeigt die erfolgreichen Teilnehmer der Freiwilligen Feuerwehr Tauberbischofsheim. Gruppenführer Andreas Hügel, Raffael Köhler, Julian Zwerger, David Freund, Alexander Häfner, Philip Bundschuh, Lea Teller, Johannes Steinam, Carsten Uphus, Paul Wrona, Steffen Wennes, Dustin Hillebrand, Renè Reinhard und Matthias Burger.

  • Bild_1
  • Bild_2
  • Bild_3

Feuerwehr Tauberbischofsheim beim Magirus-Award© dabei / Wir brauchen EUREN Vote

Die Freiwillige Feuerwehr Tauberbischofsheim gehört zu den 10 Finalisten in der Kategorie „Nationales Feuerwehr-Team des Jahres“ beim Conrad-Dietrich-Magirus-Award 2018! Seit heute läuft das Online-Voting und mit eurer Stimme können wir es schaffen: Der Sieger fliegt zur größten Feuerwehr der Welt, nach New York City!

Im November 2016 brannte das ehemalige Dormitorium im Klosterhof, in dem das Bauamt der Stadt untergebracht ist. Nur mit vereinten Kräften der Feuerwehren aus der ganzen Region konnte ein Übergreifen auf weitere Gebäudeteile und die Lioba-Kirche verhindert werden. Von 4.17 Uhr morgens bis in die frühen Abendstunden waren wir damals im Einsatz. Alleine die vier eingesetzten Drehleitern bei diesem Einsatz – eine im ländlichen Raum außergewöhnliche Situation – hatten Anfahrtswege zwischen 0,4km und 32,5km! Nur dem Teamwork aller eingesetzten Feuerwehrleute ist es zu verdanken, dass im Juni das renovierte Dormitorium freigegeben werden konnte und nun wieder der Stadtverwaltung als Bürogebäude dient.

Mit diesem Einsatz haben wir uns – stellvertretend auch für alle Feuerwehren, die an diesem Einsatz beteiligt waren – für den Conrad-Dietrich-Magirus-Award in der Kategorie „Nationales Feuerwehrteam des Jahres“ beworben. Nach der Vorauswahl der Jury landete die Feuerwehr Tauberbischofsheim unter den Top Ten und steht nun im Online-Voting gegen 9 weitere Feuerwehren aus Deutschland. Unterstützt uns mit eurer Stimme! Stimmt jetzt ab unter: /

Voting Magirus Award

Waldbrandgefahr

Aus gegebenen Anlass, weisen wir Euch auf folgende Hinweise hin:

Kein offenes Feuer im Wald oder in Waldnähe und auf Gräsern, außer an den ausdrücklich ausgewiesenen Plätzen!

Werft keine Zigaretten oder Zigaretten fort, vor allem entlang eines Waldes und während der Autofahrt!

Parkt Euer Fahrzeug nicht über entzündlichen Untergrund, da sich der Katalysator stark erhitzen und so einen Brand auslösen kann -> nur ausgewiesene Parkplätze nutzen! -> Parkt zudem nicht die Einfahrten / Zuwege zu Wäldern zu, nur so könnten wir im Einsatzfall rasch an den Brand gelangen.

Lasst keine Glasabfälle liegen, diese könnten bei entsprechender Sonnenbestrahlung als Brennglas wirken!

Solltet Ihr einen Wald-/Flächenbrand entdecken informiert uns sofort über den Notruf 112!

Über die Waldbrandgefahr könnt ihr euch jederzeit beim Deutschen Wetterdienst informieren: https://www.dwd.de/DE/Home/_functions/aktuelles/2018/20180703_gefahrenindices.html

Zugübung am 30.05.2018

Hallo Kameraden der Abteilung Stadt,

wir laden Euch herzlich zur Zugübung am Mittwoch, den 30.05.2018 sein. Übungsbeginn (Treffpunkt) ist um 18:45 Uhr am Feuerwehrgerätehaus, anschließend bekommt Ihr per Funk den Einsatzbefehl. Das Übungsszenario orientiert sich an den vergangenen Ausbildungseinheiten.

Im Anschluss an die Übung seid ihr alle zum Grillen am Gerätehaus eingeladen (am nächsten Tag ist Fronleichnam).

Wir hoffen, dass möglichst viele zur Übung kommen und versprechen zugleich, dass jede Person gebraucht wird bzw. auch genügend Arbeit bekommt ;-)

 

Euer Übungsteam

David Klinger, Simon Schimpf, Tizian Hartmann und Manfred Zegowitz