Hinweise zur aktuellen Hitzewelle

am .

Aufgrund der aktuellen Hitzewelle bei uns haben wir hier einige Hinweise für Euch zusammengeschrieben:

- Umsichtiger Umgang mit Zigaretten - hohe Waldbrandgefahr:
Werfen Sie bitte keine brennenden Gegenstände bzw. Gegenstände aus dem Auto - vor allem nicht in Wald- und Wiesenflächen. Die Waldbrandgefahr ist enorm hoch!
- Unterlassen Sie - wenn möglich - offenes Feuer und Grillen auf freien Flächen!
- Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich!
- Reduzieren Sie die sportliche Aktivität und den Aufenthalt in der Sonne.
- Achten Sie beim Aufenthalt im Freien auf ausreichend Sonnenschutz (Sonnencreme) und suchen Sie möglichst einen schattigen Platz.
- Ganz Wichtig: Lassen Sie weder Kinder noch Tiere in geschlossenen Fahrzeugen! Die Temperatur im Inneren übersteigt schnell die 50°!

Sollte es dennoch zu einem Notfall kommen, sind die Feuerwehr und der Rettungsdienst - auch bei dieser Hitze - selbstverständlich unter der 1 1 2 erreichbar!

Abteilungsversammlung 2015 // Pressebericht

am .

Neuwahlen des Abteilungsausschusses und die Übernahme von Kameraden aus der Jugendfeuerwehr standen am Freitag im Mittelpunkt der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Tauberbischofsheim, Abteilung Stadt, im Feuerwehrgerätehaus. Für ihre 50-jährige Tätigkeit bei der Stadt- und Feuerwehrkapelle wurden Gustav Endres, Ernst Richter und Hubert Schenk mit der Ehrennadel in Gold mit Diamanten ausgezeichnet.

Nach der Begrüßung durch Abteilungskommandant Thorsten Hamann erfolgte die Totenehrung für die im vergangenen Jahr verstorbenen Kameraden.

Hans Gräbner vom TSV Tauberbischofsheim freute sich, an Philipp Bundschuh, Andreas Gerbeth, Helmut Hofer, Timo Lang, Sven Schädel und Ralf Vath das erworbene Sportabzeichen übergeben zu können.

Es folgte der Bericht des Abteilungskommandanten Thorsten Hamann. Die Freiwillige Feuerwehr Tauberbischofsheim Abteilung Stadt zählte zum Jahresende 135 Mitglieder, davon 78 Einsatzkräfte, 25 Mitglieder der Jugendfeuerwehr und 24 Alterskameraden.

Christbaumsammlung der Jugendfeuerwehr

am .

Auch in diesem Jahr sammel die Jugendfeuerwehr Tauberbischofsheim wieder die Christbäume im Stadtgebiet von Tauberbischofsheim ein!

Am kommenden Samstag, den 10. Januar 2015, können Sie die Bäume ab 08:30 Uhr an den Straßenrand legen. Wir werden diese dann im Laufe des Tages gegen eine Spende einsammeln. Bitte befreien Sie die Bäume von  jeglichem Schmuck oder Lametta.

 

Motorkettensägen-Lehrgang

am .

Am 19. und 20.12.2014 nahmen 11 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Tauberbischofsheim an einem Motorkettensägenlehrgang teil. Dadurch sind sie bestens gegen zukünftige Sturm- und Hilfeleistungseinsätze gewappnet.

In dem Lehrgang wurde ihnen der sichere Umgang mit der Motorkettensäge gezeigt, die persönliche Schutzausrüstung erklärt und beigebracht, wie man sicher einen Baum fällt. Neben der theoretischen Ausbildung wurde auch im Wald das gelehrte Wissen gleich umgesetzt und jeder Teilnehmer durfte mehrere Bäume fällen. Natürlich alles unter der Aufsicht der Ausbilder.

 

Wichtigen Grundstock gelegt // Pressebericht

am .

21 junge Feuerwehrmänner und Feuerwehrwehrfrauen der Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Tauberbischofsheim haben nach insgesamt 87 Ausbildungsstunden ihre Grundausbildung und die Ausbildung zum Sprechfunker absolviert. Am Samstag fand im Feuerwehrgerätehaus in Tauberbischofsheim die Abschlussveranstaltung statt. Kreisbrandmeister Alfred Wirsching, Stadtkommandant Michael Noe und Ausbilderleiter Klaus-Dieter Olbrich freuten sich über die sehr guten Prüfungsergebnisse bei Teilnehmer.

Ausbildungsleiter Klaus-Dieter Olbrich freute sich über die erfolgreich abgelegten Prüfungen der Grundausbildung bei der Freiwilligen Feuerwehr Tauberbischofsheim mit allen ihren Abteilungen. Ausbilder und Auszubildenden hatten insgesamt 2096 ehrenamtliche Stunden für die fast dreimonatige Prüfung abgeleistet.

Feuerwehrgrundausbildung erfolgreich abgeschlossen

am .

Dieser Samstag der 13. Dezember 2014 wird den 21 Feuerwehrfrau- und Feuerwehrmannanwärtern der Freiwilligen Feuerwehr Tauberbischofsheim sehr positiv im Gedächtnis bleiben.


An diesem, für die Freiwillige Feuerwehr und die Bevölkerung wichtigen Tag, konnten die Anwärterinnen und Anwärter aus allen Abteilungen der FF TBB unter den kritischen Augen der Prüfer endlich das erlernte Feuerwehrhandwerk anwenden und ihr Können unter Beweis stellen. Nachdem die theoretische Prüfung, der Prüfungsteil „Knoten und Stiche“ als auch die Prüfung zum Feuerwehrfunker bereits vor wenigen Tagen erfolgreich bestanden war, stand heute die praktische Prüfung im Feuerwehrhandwerk auf dem Plan.

Anleitern, Löschangriff ohne Bereitstellung mit Wasserentnahme aus einem offenen Gewässer und Wasserentnahme aus einem Unterflurhydrant waren die drei klassischen Aufgaben, die es zu bewältigen galt.
Aufgeteilt in drei Prüfungsgruppen starteten die 21 Prüflinge pünktlich um 10:00 Uhr mit der Durchführung.


Die Ausbilder um den Ausbildungsleiter Klaus Dieter Olbrich stellten die Gruppenführer dar und gaben die Einsatzbefehle. Unabhängige Prüfer aus den Reihen der Freiwilligen Feuerwehr Tauberbischofsheim bewerteten die Durchführung mit kritischen Augen. Neben den Prüfern konnten sich unter anderem der Feuerwehrkommandant der Freiwilligen Feuerwehr Tauberbischofsheim, Michael Noe und der Kreisbrandmeister des Main-Tauber-Kreis, Alfred Wirsching von den Leistungen der Jungfeuerwehrleute überzeugen. Neben allem feuerwehrtechnischen Dienst wurden durch einen Ausbilder des Deutschen Roten Kreuz KV TBB e.V. auch die immer wichtiger werdenden Grundlagen in Erster Hilfe vermittelt.


Nach nunmehr 89 Ausbildungsstunden war allen Beteiligten, Ausbildern und Auszubildenden die Freude über den erfolgreichen Abschluss förmlich ins Gesicht geschrieben, nachdem sich die knisternde Anspannung gelöst hatte und die Urkunden durch Kreisbrandmeister Alfred Wirsching überreicht wurden.


Nun wartet im nächsten Jahr auch schon die nächste Herausforderung auf unsere Jungfeuerwehrangehörige. Da der erfolgreiche Abschluss des Leistungsabzeichen der Stufe „Bronze“ zwingende Voraussetzung für die nächsten, weiterführenden Lehrgänge ist, gilt es in 2015 wieder die Freizeit zu opfern und das erlernte Wissen anzuwenden um im nächsten Schritt auch diese Prüfung erfolgreich zu absolvieren.

Andreas Hügel
2. stellvertretender Feuerwehrkommandant der FF TBB

Leistungsabzeichen Bronze erfolgreich bestanden

am .

In den letzten Wochen lag immer wieder eine angespannte Ruhe über den Höfen am Feuerwehrgerätehaus Tauberbischofsheim und Külsheim. Türen springen auf, in Einsatzkleidung schwitzende Feuerwehrleute schreiten schnell über den Platz, Kommandos werden verständlich und laut gegeben aber nicht, wie in früheren Zeiten üblich, über den Platz gebrüllt.

Die Zeiten haben sich geändert und an die komplexen, hohen Ansprüche der modernen Feuerwehrarbeit angepasst. Auch die Anforderungen an das Leistungsabzeichen der Feuerwehren in den Stufen Bronze, Silber und Gold haben sich verändert.

Zuschuss für Schmutzwasserpumpe

am .

Spende an Freiwillige Feuerwehr: Die Versicherungsgruppe BGV überreicht den „Floriansjüngern“einen Scheck über 10 000 Euro

http://www.fnweb.de/polopoly_fs/1.1767895.1403884449!/image/image.jpg_gen/derivatives/galerie_940q/image.jpg

Scheckübergabe von BGV-Vorstand Reimund Herrmann an Bürgermeister Wolfgang Vockel (Bildmitte). Von links: Hans-Jürgen Pahl, Kurt Baumann (Gemeinderäte), Ralf Krepper, Hubert Axtman, Hans-Joachim Sohns (BGV), Bürgermeister Wolfgang Vockel, Natalie Schurich (BGV), BGV-Vorstand Raimund Herrmann, Mirko Seitz, Michael Noe, Thorsten Hirth, Klaus Hofer, Helmuth Hofer (alle FFW TBB), Michael Karle und Daniela Meyer (Stadt Tauberbischofsheim).

Tauberbischofsheim. Die Versicherungsgruppe BGV / Badische Versicherungen spendete im Rahmen der aktiven Schadensverhütung 10 000 Euro an die Freiwillige Feuerwehr Tauberbischofsheim. Bürgermeister Wolfgang Vockel und der leitende Stadtbrandmeister Michael Noe freuen sich über die außergewöhnliche Geste.